Öffentlicher Vortrag im Rahmen der Transdisziplinären Konferenz „Leben und Lernen von und mit Flüchtlingen“

20.09.2017

20. September 2017

14:30 Uhr, Kardinal König Haus, Kardinal König Platz 3, 1130 Wien

 

Die Konferenz wird vom Institut für Praktische Theologie der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien und der Forschungsplattform „Religion and Transformation in Contemporary Society“, beide Universität Wien, veranstaltet.

Die Konferenz ist Teil eines gleichnamigen Forschungsprojektes, das zum Ziel hat, positive national- und europapolitischer Framings und Narrative zum Thema „Flüchtlingsintegration“ in Europa durch transdisziplinären Dialog zu fördern. Grundlage bildet ein empirisches Forschungsprojekt, bei dem gemeinsam mit Studierenden aus verschiedenen Studienrichtungen die Erfahrungen in der Flüchtlingsbegleitung durch christliche, jüdische und muslimische Gemeinden bzw. die Erfahrungen von LehrerInnen in öffentlichen und privaten Schulen erhoben und wissenschaftlich reflektiert wurden.
Diese Forschungsergebnisse werden im Rahmen der Konferenz mit Migrations- und Integrationsforschung, politischer Expertise auf nationaler und EU-Ebene sowie Kenntnissen der Migrations-, Grundrechts- und Menschenrechtspolitik der Europäischen Union ins Gespräch gebracht. Ergebnis soll ein transdiziplinär entwickelter „Leitfaden“ sein, der Inspiration, Motivation und Support für ein verstärktes Engagement der zivilgesellschaftlichen Zielgruppen bei der Integration von geflüchteten Menschen bereitstellt.

Öffentlich zugänglich sind die Vorträge am Mittwoch, den 20. September 2017, 14.30 bis 16.00 Uhr:

14.30 – 15.30 Impulse von

•    Niraj Nathwani (European Union Agency for Fundamental Rights)
•    Antoine Savary (European Commission, DG Migration and Home Affairs)
•    Josef Weidenholzer (Mitglied des Europäischen Parlaments, SPÖ)

15.30 – 16.00 Diskussion mit den EU-Referenten

Anmeldung bei monika.mannsbarth@univie.ac.at

Bei Interesse an der sonst geschlossenen Veranstaltung: regina.polak@univie.ac.at