Feuerschlag des Himmels - Interdisziplinäres Symposium zum Werk Thomas Hürlimanns

01.06.2017

1. und 2. Juni 2017

Dekanatssitzungssaal der KTF, Universitätsing 1, 1010 Wien

 

u. A. w. g.: dogmatik@univie.ac.at

PROGRAMM

Donnerstag, 1. Juni

14:00 Begrüßung: Jan-Heiner Tück
14:15-15:00    HELMUTH KIESEL, Heidelberg
„Der große Niemand“
Theodizee-Motive in Hürlimanns „Der große Kater“

15:00-15:45    SEBASTIAN KLEINSCHMIDT, Berlin
Im Anfang war das Wort?
Sprachtheologische Scherze in Thomas Hürlimanns Novelle „Fräulein Stark“

15:45-16:15    Diskussion

PAUSE

17:00-17:45    ELKE PAHUD DE MORTANGES, Fribourg
Der Sommer des Pantoffelministranten.
Vom Geschlecht und vom Geschlechtlichen in Hürlimanns Novelle „Fräulein Stark“

17:45-18:30    JAKOB DEIBL, Wien
Name – Zeit – Fest
Verschiebungen in Thomas Hürlimanns Roman „Vierzig Rosen“

18:30-19:00    Diskussion

GEMEINSAMES ABENDESSEN

Freitag, 2. Juni

8:30-9:15        ANDREAS BIERINGER, Baden
Das Gartenhaus – ein Versuch über das Ritual der Trauer

9:15-10:00      JAN-HEINER TÜCK, Wien
Trauma Limbus
Theologische Annotationen zu einem literarischen Motiv bei Thomas Hürlimann

10:00-10:30    Diskussion

PAUSE

10:45-11:30    HANS-RÜDIGER SCHWAB, Münster
Das Luftschiff: Versuch einer exemplarischen Interpretation von Thomas Hürlimanns jüngstem Bühnenwerk

11:30-12:15    IRMGARD WIRTZ, Bern
Hürlimanns Welttheater nach Caldéron

12:15-13:00    Diskussion

MITTAGESSEN

15:00 Podiumsdiskussion mit Thomas Hürlimann u.a.

17:00 ORGELKONZERT (Augustinerkirche, 1010 Wien)
Marcel Dupré, „Le Chemin de la Croix“ (op. 29; 1932)
– der Kreuzweg, mit Texten von Paul Claudel.
Orgel: Prof. Dr. Jörg Abbing
Eintritt frei

Veranstaltungshomepage

Plakat der Veranstaltung