Die Forschung der Katholisch-Theologischen Fakultät ist eingebettet in die

Grundsätze ihres Leitbildes

  • Wahrnehmen gesellschaftlicher Verantwortung
  • Ökumene, interreligiöser und interkultureller Dialog


und in die

Anforderungen und Anfragen ihrer Umwelten

  • die Universität Wien mit zwei Theologischen Fakultäten sowie der Pluralität der an dieser Universität beheimateten Fachgebiete
  • die internationale Scientific Community in Theologie, Religionswissenschaft und ihren sogenannten "Brückenfächern" (Philosophie, Sozialethik, u.a.).
  • der gesellschaftliche Standort Wien mit seiner multikulturellen und multireligiösen Gesellschaft und seiner Situierung am Schnittpunkt von West-, Ost- und Südosteuropa sowie
  • die Katholische Kirche


Die Fakultät zeichnet sich durch große inhaltliche und methodische Breite der Forschungsgebiete aus, bedingt durch die Vorgaben der jeweiligen Fächer und Institute. Spezifika des Standortes Wien sind dabei Theologie der Spiritualität sowie Theologie und Geschichte des christlichen Ostens.

Über die fachspezifische Forschung hinaus beteiligt sie sich an Forschungsplattformen, fokussiert ihre Forschung in Forschungsschwerpunkten und Themenfeldern und ist bestrebt, ihre Projekte im Drittmittelbereich zu steigern.


Sie weiß sich dem universitären Qualitätsmanagement verpflichtet: